TANGERINE DREAM – neues Album zum 50. Jubiläum!

Tangerine Dream (auf deutsch „Mandarinentraum“) ist eine Musikformation aus Berlin, Deutschland, die vor allem wegen ihrer Pionierarbeit auf dem Gebiet der elektronischen Musik bedeutsam ist. So gilt die Band neben Ash Ra Tempel und Agitation Free als Wegbereiter der sogenannten „Berliner Schule“, während die frühe Phase der Gruppe auch zum „Krautrock“ gezählt wird. Oft wird die Musik von Tangerine Dream auch dem Musikgenre „New Age“ zugeordnet (so gab es z.B. einige Grammy-Nominierungen in dieser Sparte), in Interviews distanziert sich die Band jedoch von dieser Kategorisierung. Eher lässt sich ihre Musik neben der gelegentlichen Kategorisierung „Progressive Rock“ auch als sinfonische Musik oder als eine Form von „Ambient“ mit Schwerpunkt auf elektronischer Klangerzeugung und mit Einflüssen aus der Rockmusik bezeichnen.

Tangerine Dream wurde im September 1967 von Edgar Froese gegründet. Der Bandname ist angelehnt an die Textzeile „Tangerine trees and marmalade skies“ aus dem Lied „Lucy In The Sky With Diamonds“ der Beatles. Froese spielte in wechselnden Besetzungen weit über 80 Alben mit Tangerine Dream ein, dazu veröffentlichte er noch zahlreiche Solo-Werke. Froese lebte die letzten Jahre in Österreich und hatte auch österreichische Musiker in seiner Band, z.B. Gerald Gradwohl an der Gitarre. Bandleader und Gründer Edgar W. Froese verstarb im Alter von 70 Jahren am 20. Januar 2015 in Wien an einer Lungenembolie. Eine seiner letzten Arbeiten war die Zusammenarbeit mit Jean-Michel Jarre für dessen Kollaborations-Album „Electronica“, ein Titel namens „Zero Gravity“. Vorab ist schon eine Special Vinyl-Edition von diesem Titel erschienen. Für das Frühjahr 2015 war Edgar Froeses Autobiografie „Force Majeure – 1967–2014“ angekündigt, die er erst kurz vor seinem Tod fertigstellte. Nach einer Verschiebung erfolgte die Veröffentlichung des Buches im Jahre 2016. Auf persönlichen Wunsch von Froese machte die Band nach seinem Tod unter der Führung von Thorsten Quaeschning (Keyboards, musikalischer Leiter) und seiner Witwe Bianca Froese-Acquaye (Management, Eastgates Music & Arts) weiter.

18921934_1498660930208808_3899288529334555554_n

Einen geschichtlichen Abriss zur Bedeutung von Tangerine Dream und Edgar Froese bot die TV-Dokumentation „Tangerine Dream – Sounds from Another World“ auf ARTE im November 2016, von der 2017 noch eine erweiterte Kinofassung erscheinen wird. Der einstündige Film entstand unter der Regie von Margarete Kreuzer und wurde im Goethe Institut Paris uraufgeführt. Anfang 2017 folgten Konzerte in Budapest und Hongkong. Kreutzer’s Dokumentarfilm „Revolution of Sound: Tangerine Dream“ (87 Min.) startet im September 2017 in den deutschen Kinos. Und am 29. September 2017 wird das neue Studioalbum „Quantum Gate“ zum 50. Bandjubiläum erscheinen! Darauf kann man sich getrost freuen! Happy Birthday Tangerine Dream!

Story by TOM PROLL

Weblinks: Offizielle Homepage, Facebook

…und hier der neue Song „Tear Down The Grey Skies“ vom kommenden Album „Quantum Gate“: