JONNYS LION-CAVE: Heute beginnt der heisse Rocktober!

Der Rocktober 2020 verhält sich international genauso Corona-mässig schaumgebremst wie das verflixte Jahr 2020 in punkto Veranstaltungen. Leidgeprüfte Veranstalter, Gastronomen, PA-Verleiher und natürlich auch Bands sehnen wieder die guten Zeiten herbei, wo noch nicht dieses Scheiss-Virus den ganzen Planeten lahmlegte. Doch ein toller Mensch steht wie ein Rock-Fels in der Covid-Brandung und macht wieder seine legendären Konzerte in seinem kultigen Live-Club: Jonny Gauer hat in seinem Lion-Cave in Trübbach, Schweiz, natürlich alles amtlich unter Kontrolle und  lässt wieder Bands auftreten! Heute geht’s los im heissen Rocktober in Jonnys Lion-Cave:

Freitag, 2. Oktober 2020 von 20:30 bis 23:59

ROB TOGNONI

Support:  NOVOID

Rob Tognoni und seine Gitarre sind in den letzten 35 Jahren auf Bühnen weltweit aufgetreten. Er war Opener für Größen wie Roy Buchanan, Stevie Ray Vaughans Mentor Lonnie Mack, Joe Walsh von den Eagles und teilte sich Bühnen mit Peter Green, Sting, ZZ Top und Bo Diddley. Er repräsentierte Australien bei der königlichen Hochzeit von Prinz Frederik und Prinzessin Mary von Dänemark, trat beim FIFA World Cup in Kaiserslautern auf, spielte von australischen Hochsicherheitsgefängnissen bis zum Mozarthaus in Wien und machte zahllose andere Erfahrungen, die seine Fähigkeiten verfeinerten.
Rob kommt ursprünglich aus Tasmanien in Australien und arbeitet unter dem Pseudonym „Der Tasmanische Teufel“. Sein Stil ist feurig, energisch, erfinderisch und explosiv. Seine Wurzeln kommen aus dem Blues, Blues-Rock und Klassik-Rock, aber auch viele andere Einflüsse kommen hinzu, um ihm seinen Sound und seine Einzigartigkeit zu verleihen. Rob ist auch auf der Bühne voller Energie und unermüdlich. Ein Performer und nicht nur ein Musiker. Ein Nachhall von Cream, Hendrix, BB King und AC/DC sind durch seinen musikalischen Klangteppich zu hören. 20 Alben der letzten 22 Jahre sind ihm durch Labels wie Provogue und Dixiefrog zu verdanken. Blues Boulevard gepaart mit unzähligen, unermüdlichen Touren. Seine Shows sind eine einzigartige Erfahrung, die man nicht verpassen sollte, drum HEUTE auf nach Trübbach in Jonnys Lion-Cave!


Ehrlich. Authentisch. Laut. NOVOID! 2015 wurden sie in Diepoldsau als Kirchenband gegründet um „Freude durch Musik“ zu verbreiten. Nach mehreren Lautstärkebeschwerden beschliessen die 5 Rock- Enthusiasten sich selbstständig zu machen. Sie ändern den Stil, doch die Mission bleibt gleich. Dank ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz spielen sie sich ins Finale am „Rheintal Soundz Wettbewerb“, an die RHEMA in Altstätten, dem „Rock am Fels“ in Montlingen, und qualifizieren sich zur Teilnahme am „bandXost“ Wettbewerb. Es folgt das erste Album „Paintless“. Gerade haben sie den ersten Song „The Vicious“ aus ihrer neuen Produktion veröffentlicht. NOVOID sind fünf Kumpels aus dem Rheintal, die den Rhythmus im Blut und den Hardrock in den Knochen haben und dies schon als Vorband von Uriah Heep unter Beweis gestellt haben. Let there be Rock’n’Roll!

Freitag, 9. Oktober 2020 von 20:30 bis 23:59

CAROLINE BREITLER & BAND, DEAD VENUS

Caroline Breitler & Band trifft auf Dead Venus!
1986 ist Caroline Lilian Breitler im Kanton Zug (Schweiz) geboren. Die Faszination zum Gesang entdeckte sie bereits als Kleinkind. Beim Spielen improvisierte sie eigene Liedkreationen bis sie mit acht Jahren dem Jugendchor ihrer Wohngemeinde beitrat. Im Alter von zwölf Jahren durfte sie ihre ersten Solos mit dem „Ten Sing“ schweizweit auf Bühnen performen. Zwischen 1995 und 1998 nahm Caroline Violine Unterricht. Anschliessend erprobte sie bis 2004 das Saxophon, wechselte danach aber zur Gitarre, um beim Musizieren mitsingen zu können. Caroline studierte an der pädagogischen Hochschule, Deutsch, Englisch, Sport und Musik, wobei sie sich auf Musik, ihre Passion, spezialisierte. Dabei ist es ihr wichtig, die Freude an der Musik weiterzugeben. Sei es im Beruf oder als Unterstützung für Benefizveranstaltungen.
Ihre erste Band „Intact“ wurde nach Music Star gegründet. Die Band nahm an mehreren Contests teil und spielte unter anderem in Locations wie dem Zürcher Volkshaus. Es folgten verschiedene musikalische Cover-Arrangements: als Duo mit Mischa Podstransky „Dada ante Portas“, als langjährige Gastsängerin der bekannten Zuger Rockband „7t-Cover“, als Akustik-Trio „Naughty Spinsters“, mit Julian von Flüe, als Gastsängerin mit Joe Schwach und Steve Loesche „Prarie Pearls“, als Sängerin der bekannten Partyband „Charisma“ sowie im Duo mit dessen Gitarrist Darko Obadic. Seit 2009 ist sie Mitglied im „Swiss Team“, in welchem zahlreiche prominente Schweizer Künstler mitwirken. Das „Swiss Team“ ist spezialisiert auf Infotainments, Roadshows, Galaveranstaltungen, Produkteinführungen und -präsentationen und reist oft ins Ausland. Mit Steve Loesche reist sie sogar des Öfteren in die USA, um in Kalifornien mit amerikanischen Musikern aufzutreten Einer ihrer musikalischen Höhepunkte war der Auftritt in der Swiss Life Arena in Genf, als sie in einem Duett mit Anastacia performen durfte. Des Weiteren hatte sie die Gelegenheit zusammen mit Marc Storace von „Krokus“ und Toni Vescoli von „Les Sauterelles“ in der Jury des Rock Voice Contests mitzuwirken, um Teilnehmer zu bewerten. Zum Abschluss sang sie mit Storace ein Duett.
DEAD VENUS: Mit der All-Female-Metal-Band Burning Witches feierte Seraina Telli grosse Erfolge im In- und Ausland und hat sich in der harten Rockszene einen vielbeachteten Namen gemacht. Zuvor hatte sie bereits in der deutschen Neo-Prog-Formation Surrilium ihre ersten Sporen abverdient und nebenbei stets an ihrem eigenen Band-Projekt Dead Venus gearbeitet, dem sie sich nach dem Ausstieg bei Burning Witches vollumfänglich zuwandte. Zur Umsetzung ihrer einzigartigen Kompositionen fand sie mit André Gärtner (Bass) und Mike Malloth (Schlagzeug) die perfekten Musiker. Das Trio begann 2017 mit den Arbeiten am Debütalbum. Nebst dem Gesang übernahm Seraina Telli auch Piano/Keyboard und Akustik-Gitarre und zeichnete für die Texte und die Mehrheit der Kompositionen verantwortlich. Am 6. April 2019 veröffentlichten Dead Venus ihre erste, selbstbetitelte EP, die ausschliesslich über die Band-Website erhältlich war und mittlerweile ausverkauft ist. Die drei Songs der EP sind auch auf dem ersten Longplayer „Bird Of Paradise“ zu hören, der am 13. September 2019 erschienen ist. Der Sound des Trios wurde mit dem Label Progressive Rock versehen. Dead Venus bieten jedoch weit mehr. Das Trio überschreitet Grenzen, provoziert, regt an und fesselt.. Mit dem Album „Bird of Paradise“ zeigt die vielseitge Künstlerin Seraina Telli nun endlich, was wirklich in ihr steckt!

Samstag, 24. Oktober 2020 von 20:30 bis 23:59

patSKAts, ROGER’s RABBIT PROJECT

ROGERS RABBIT PROJECT: Roger ist eigentlich glücklicher Gitarrist und Songwriter bei der Band Miss Rabbit. Aus Songs, die nicht ganz in das Konzept der Hasen passen, entstand das Ego-Projekt Rogers Rabbit Project – einzig und allein zur Befriedigung seines Gitarristen-Egos sowie zur Selbstbeweihräucherung. Da sowieso niemand so toll ist wie er hat er selbstverständlich das ganze Album allein eingespielt. Wir müssen nicht ganz neidlos zugeben, dass das Projekt eine sehr gelungene Mischung aus Ska, Funk, Punk und einer Prise Midlife-Crisis geworden ist – für Nostalgie Fans erinnert Rogers Rabbit Project durchaus an seine Band Womit, die sich leider 2011 getrennt haben.
Ska-Punk ist tot! Lange lebe Ska-Punk! Ja, es ist eine Weile her, seit es in der Schweiz eine neue, frische und durchaus ernstzunehmende Ska-Punk Band gab. Während der Corona-Krise 2020 fanden sich 4 Musiker mit diversem Background, um dieser wohl tanzbarsten aller Formen der Rockmusik neues Leben einzuhauchen. Ladies and Gentlemen. We give you patSKAts! patSKAts spielen Ska-Punk wie man es eben tun sollte. Mal schnell und hart, mal easy und schön. Vorerst spielen die 4 Jungs Covers von Rancid, the Interrupters, Mad Caddies, Toots & the Maytals usw. Aber auch ungewöhnliche Versionen von Billie Eilish und ABBA sowie Songs von Punk Legenden wie The Ramones oder Green Day finden den Weg in ihre Setliste. Später sind eigene Songs geplant! Ob Cover oder Original, patSKAts werden kein Tanzbein ruhen lassen!

VORSCHAU NOVEMBER 2020:

7.  November 2020: JONNY ALTON BAND

19. November 2020: HARTMANN (Oliver Hartmann, Ina Morgan und Markus Kullmann)

21. November 2020: BIG CLYDE

28. November 2020: BAD ASS ROMANCE

Tom
Über Tom 682 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.