DAVID GILMOUR – sein neues Album „Rattle That Lock“ kommt am 18. September!

Bereits im Zuge der Promotion zum letzten Pink Floyd-Album „The Endless River“ im letzten Jahr wurde bereits angekündigt, dass David Gilmour an einem neuen Solo-Album arbeitet. Nun ist es soweit,  das neue Werk „Rattle That Lock“ wird am 18. September 2015 erscheinen!

rattle-that-lock

„Rattle That Lock“ wird das vierte Solo-Album des Pink Floyd-Masterminds. Schon vor Ankündigung des Albums „The Endless River“ von Pink Floyd im Juli 2014 wurde gemunkelt, dass es ein weiteres Soloalbum von David Gilmour geben wird. Die von David Crosby und Graham Nash selbst angekündigten Gastbeiträge wurden in diversen Medien später irrtümlich dem Pink-Floyd-Album zugeordnet. Der Grund dafür ist, dass die Aufnahmen für beide Alben zum Teil parallel stattfanden, dazu kommt noch, dass sich beteiligte Musiker sowie auch das Produktionsteam weitgehend überschneiden. Insider vermuten, dass das auch ein Grund dafür war, um die Produktion von „The Endless River“ sehr lange vor der Öffentlichkeit geheim zu halten. Bis Gilmour’s Frau Polly Samson ausplauderte…

Der Titel und der Inhalt des kommenden Albums wurden erstmals im Juni näher erläutert, als David Gilmour und seine Frau Polly Samson auf dem „Borris House Festival of Writing and Ideas“ in Irland auftraten. Samson verglich dabei das dem Album zugrunde liegende Thema mit der Phrase „carpe diem“, in diesem Zusammenhang sei auch der Titel des Albums zu verstehen. Später fügte Samson noch hinzu, dass sie sich beim Schreiben einzelner Songtexte von „Paradise Lost“ des englischen Dichters John Milton inspirieren ließ. In einem Video zu „Rattle That Lock“ erklärt Gilmour, wie er auf die Melodie des Songs gekommen ist: Bei Ansagen auf französischen Bahnhöfen wird ein kurzer Jingle eingespielt, und zwar der SNCF-Jingle, komponiert von Michaël Boumendil, der aus einer kleinen Tonfolge besteht, welche wiederum Gilmour so interessant fand, dass er diese mit seinem Smartphone auf dem Bahnhof von Aix en Provence aufnahm und als Basis-Idee für das Stück verwendete.

Das Artwork entstand in einer Co-Operation von Dave Stansbie (The Creative Corporation) und Aubrey Powell (Hipgnosis). Wie schon auf seinem letzten Solo-Album „On An Island“ (2006), hat Polly Samson wieder die meisten Texte geschrieben, aber Gilmour hat selbst auch einige beigesteuert. Produziert hat er das Album mit seinem nunmehr langjährigen Weggefährten Phil Manzanera (Roxy Music).

1401x788-141144631

Die involvierten Musiker auf dem Album sind:

  • David Gilmour – Gitarre, Vocals
  • Phil Manzanera – Gitarre
  • Rick Wright – Keyboards
  • Nick Mason – Drums
  • Steve DiStanislao – Drums
  • Jools Holland – Piano
  • David Crosby – Vocals
  • Graham Nash – Vocals
  • Mica Paris – Vocals
  • Louise Marshall – Vocals
  • Guy Pratt – Bass
  • Jon Carin – Keyboards
  • The Liberty Choir –  Chor

Die Songs von „Rattle That Lock“:

  1. 5 A.M.  (Gilmour)
  2. Rattle That Lock   (Gilmour/Samson/Boumendil)
  3. Faces Of Stone   (Gilmour)
  4. A Boat Lies Waiting   (Gilmour/Samson)
  5. Dancing Right In Front Of Me   (Gilmour)
  6. In Any Tongue   (Gilmour/Samson)
  7. Beauty   (Gilmour)
  8. The Girl In The Yellow Dress   (Gilmour/Samson)
  9. Today  (Gilmour/Samson)
  10. And Then…   (Gilmour)

Das Album wird in den Formaten CD und LP, sowie in zwei Versionen mit Bonusmaterial auf DVD bzw. Blu-ray erscheinen. Zur Promotion des Albums sind bislang zehn Termine in Europa angekündigt, die bereits allesamt ausverkauft sind. Weitere Termine 2016 in Nordamerika sind bereits fixiert, angekündigt und mit Sicherheit auch alsbald ausverkauft.

Story by TOM PROLL