SEXY GUITARS – Gitarren-Designs, der etwas „geileren“ Art!

Seit der Mensch die Gitarre erfunden hat, war es ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die erste „Titten-Gitarre“ oder der erste „Penis-Bass“ auf den Markt kommen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Gitarren, die entweder mittels einer „geilen“ Grafik (oben ist übrigens die Ovation Sonderanfertigung für Vince Neil von Mötley Crüe 〈2013〉 zu sehen) verschönert worden sind, oder die überhaupt gleich Geschlechtsteilen oder Körperteilen nachempfunden sind. Viel Spass bei der nun folgenden Kuriositäten-Schau!

Eine Gitarre kann man an die Wand hängen oder aber auf einen „Ständer“ (what?!) stellen. Nun, diese Gitarrenständer sind allesamt Einzelanfertigungen geschickter Bastler. Aber vielleicht findet sich ja irgendwann eine Firma und bringt den „Girl-Guitar-Stand“ in Serienproduktion auf den Markt…

sgs3

images

Die US-Gitarrenmarke Jackson, nunmehr im Besitz von Fender Musical Intruments (FMI), hatte Mitte der 90er Jahre die damals sehr populäre Porno-Darstellerin Jenna Jameson als Model für eine Werbe-Linie engagiert und aus dieser Zusammenarbeit entstand auch das folgende Gitarren-Modell, welches seinerzeit als Standardmodell mit eben genau jener Grafik für Geld zu haben war. Mittlerweile ist Jenna Jameson in Porno-Pension und diese Gitarre gibts nur mehr auf ebay und dann auch nur zu horrenden Preisen!

JAC_JENNAKV3

Über das nächste Modell war trotz intensiver Recherche nichts Genaueres in Erfahrung zu bringen. Nur soviel: das „R“ am ersten Bund deutet eindeutig darauf hin, dass die Gitarre von B.C. Rich in deren Custom Shop gefertigt wurde. Ob das nun eine Einzelanfertigung, ein Messe-Blickfang oder ein Serien-Modell war, war leider nicht in Erfahrung zu bringen.

80995445

Aus Portland, Oregon, USA, stammt der weggesprengte Gitarrenbauer Jeff Kosmoski, der ebendort mit seiner Firma Kozm Guitars sehr steile und radikal neue Gitarrenshapings und Gitarrenkonzepte am Computer in 3D entwirft und baut. Und um auf sich aufmerksam zu machen, erschuf er die „SB-3“, eine provokative Gitarre im radikalen Shaping, mit fun-ktionierenden Potis für „Tone“ und „Volume“ anstelle von Brustwarzen und ausgestattet mit zwei Seymour Duncan Pick Ups.

SB3-(3)

8a56700051deb64d9a9c4db5f82bac3b

SONY DSC

Und diese Form bzw. Idee hat diesen unbekannten Mann schliesslich dazu veranlasst, ein ähnliches Modell selber zu bauen! Er nennt es sinngemäss Naked Chick“, aber seinen Namen verrät er nicht…

a239_naked

Jackson hatten immer wieder unglaublich gut gemachte Grafiken im Airbrush-Design auf ihren Custom-Gitarren. Die nächste Gitarre ist eine Sonderanfertigung von Jackson, keine Ahnung, wer sich die hat bauen lassen. Warren De Martini von Ratt hatte mal so eine ähnliche, oder ist das eine seiner vielen Gitarren?

Body_01

Conklin Guitars wurden vor allem für die „Shark-Guitar“ berühmt, die sie für die Gitarristen von Great White bauten, aber auch Conklin bauten immer wieder Gitarren mit sexy Designs. Diese „Sidewinder“ stammt aus dem Jahr 1988 oder 1989, so genau wissen sie das selber nicht mehr…:

sexy-silhouette-was-built-back-around-88-or-89

Die Künstlerin Jennifer Janesko ist selber ein Musikfreak und so sagte sie sofort zu, als die Firma GZ Guitars auf sie zukam und sie um ein paar Entwürfe für sexy und erotische Gitarren-Designs bat. Die Gitarren laufen unter dem Namen „Janesko Custom“, sind saugut, die Designs sind sehr edel und die Gitarren sehr selten und teuer…

3774f8dfc342dd97a21bfbce9c19ceaa8e0feec6_m

4 guitars

3 guitars

Die berühmte Fender „Stratocaster“ vom Fender Custom Shop für Hugh Hefner wurde anlässlich irgendeines Jubiläums des US-Magazins „Playboy“ in Auftrag gegeben. Die heute unter „Playboy-Strat“ bekannte Gitarre, wechselte häufig den Besitzer, hing dann jahrelang im „Guitar Center“ in Los Angeles herum, bis sich wieder ein Käufer fand. Wer sie heute besitzt, ist nicht bekannt.

Shelly-new-store-factory-custom-black-font-b-sexy-b-font-woman-play-boy-font-b

Dann wäre da noch dieser Bass, der mit Sicherheit von einem Amateur-Airbrusher auf Auftrag veredelt wurde. Naja, wem’s gefällt…

2285-sexy-guitar

Tja und da hätten wir noch den französischen Gitarrenbauer („Luthier“) Philippe Dubreuille, der in London seine Werkstätte hat, wo er für Stars wie Noel Gallagher, Iggy Pop, Joe Perry und Dave Stewart die edelsten Gitarren auf Sonderwunsch fertigt. Und auch die goldenen Gitarren, die ZZ Top live und in einigen Videos verwendeten, hat er gebaut. Und er hat sozusagen eine „Jugendsünde“ in Gitarrenform gebaut und diese Gitarre hat er nie verkauft, er nimmt immer das Original auf Messen als Blickfang mit. Diese Gitarre ist nach wie vor sein Eigentum und war bezüglich Brustwarzen-Potis für „Volume“ und „Tone“, Vorbild für Jeff Kosmoski’s Gitarre. Auch wo man ansteckt („reinsteckt“) hat er Dubreuille abgekupfert… Solche Schlingel, diese Gitarrenbauer!

dubreuille

Und dann hätten wir da nochmal die Firma B.C. Rich, die nicht nur mit einer Sonderanfertigung in diesem Artikel vorkommt, sondern auch schon mal eine ganze Serie, nämlich zum 25. jährigen Jubiläum anno 2003 die „Body Art Collection“ auf den Markt brachte, wo es dann u.a. die Modelle „The Bitch’s Back“, „Mockingbird Vampirella“ (Mitte) und „Jr-V“ (unten) zu kaufen gab. Heute sind diese Gitarren längst vergriffen, aber immer noch über ebay zu exorbitanten Preisen dann und wann zu haben…

Bildschirmfoto 2016-08-26 um 19.30.57

bc-rich-body-art-vampirella-guitar-body-1500

IMG_20140504_131846

Electric Babes Guitars wurde 2006 in Wien gegründet und diese Firma macht erst gar keinen Hehl daraus, worum es ihnen geht. Nun, die Bodyshapings dieser Edelgitarren sind an die Kurven der Frauen angelehnt und ein edles Design mit „Mieder“ und angedeuteten „Strapsen“ kann da schon den „Erotik-Bonus“ ganz klar für sich verbuchen. Die Gitarren und Bässe sind sauberst verarbeitet und in verschiedenen Modellen und Farben erhältlich. Die Modelle hören auf Namen wie „Layla“, „Ella“, „Lilly“, „Jane“ und „Leah“. Und rechtzeitig zum 10-jährigen Jubiläum gibts 3 neue Modelle, die sogenannte „Divas In Lace“-Serie! Künstler wie Andy Bartosh, Billy Liesegang, Carl Verheyen, Tommy Denander, Wolfgang Muthspiel u.v.a.m. spielen diese edlen Gitarren! Und so sehen sie aus:

1483816_10152635048721457_8406494340944304679_o

lilly08_01

Die „Wangcaster“ ist eine Gitarre in Penis-Form, die ein Unbekannter aus einer Cort „Stratocaster“-Kopie „zurechtschnitzte“. Die Hoden bilden den Korpus, der Hals ist der Schaft und die Kopfplatte ist in Eichel-Form ausgebildet…

verrueckte-gitarren-01

Und zuguterletzt haben wir noch einen selbstgebastelten „Penis-Bass“ gefunden. Tja, was soll man sagen… man kann’s auch übertreiben, – oder wie Helge Schneider mal sagte: „man kann sich ja mal vertun!“ In diesem Sinne, have a look on this:

81521_gnihitarre

Story by TOM PROLL