KM SPECIAL FUSION PROJECT live im Spielboden Dornbirn, am Do. 24.1.2019! Pflicht-Termin!

Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 gibt es einen akustischen Leckerbissen von Ausnahmekönnern im Dornbirner Spielboden zu hören: Das „km special fusion project“ ist Groove, Emotion und Passion einer speziell für diesen Abend zusammengestellten internationalen Band. Die Musiker kommen aus Österreich, Australien und den USA: Adrian Mears (Trombone), Andi Steirer (Percussion), Peter Madsen (Keyboards), Robert Riegler (Bass), Tommy Böröcz (Drums) und der Bandleader Klaus „km special“ Michler (Leadguitar, Kompositionen und Arrangements). Also recht viel hochkarätiger kann man eine Band eigentlich nicht mehr zusammenstellen! Das wird ein Abend der absoluten Superlativen!

Klaus “km special“ Michler präsentiert an diesem Abend seine erste CD als Bandleader und Komponist. Zusammen mit ausgewiesenen Könnern der Profiszene hat er im Herbst 2018 einen Mix aus funkig-groovigen Nummern und gefühlvollen Balladen aufgenommen, der an diesem Abend live serviert wird. Höhepunkt dabei wird die schon vorab zu seinem Geburtstag ausgekoppelte Single „Early Afternoon“ sein, ein Jahrhundertsong mit einer Hookline zum Niederknien! Hier zeigt Klaus “km special“ Michler nicht nur sein Können, seine Virtuosität und sein Gefühl auf der E-Gitarre, er stellt sich selber als Komponist auch gleich mal ein Mega-Zeugnis aus! Very well done!

Robert Riegler, Andi Steirer und Tommy Böröcz bilden die Rhythm Section der Wiener Kult-Band Ostinato und an diesem Abend das solide Fundament, auf dem Adrian Mears, Peter Madsen und „km special“ ihre Soli aufbauen können, wobei Jazz-, Funk-, Blues- und Rock-Elemente zu einem spannenden Konglomerat verschmelzen. Michler hat Kompositionen am Start, die musikalische Grenzen sprengen und dennoch Brücken zwischen den Stilen bauen, er ist quasi der Sound-Architekt einer völlig neuen Fusion-Dimension und wird mit diesem Album sicher für Furore sorgen!

„His solos explode with emotion“ konnte man über Adrian Mears in der Süddeutschen Zeitung lesen. Der australische Posaunist, der nach unzähligen Kooperationen mit internationalen Stars wie McCoy Tyner, Carla Bley, Steve Swallow, Vienna Art Orchester usw. nunmehr seit 17 Jahren an der Hochschule für Musik in Basel unterrichtet, hat bereits früher mit Robert Riegler (Vienna Art Orchester, Thomas Gansch, Wolfgang Muthspiel, Ostinato…) und Peter Madsen (Stan Getz, Matt Wilson, Fred Wesley, Peter Madsen’s CIA…) gearbeitet. Tommy Böröcz trommelte unter anderem für Jaco Pastorius, Monty Alexander oder Karl Ratzer und Andi Steirer (Ostinato, Cesar Sampson) war Perkussionist bei Harry Sokal, Wolfgang Puschnig oder Karl Ratzer, hat aber auch für Austro-Pop-Ikonen wie Ludwig Hirsch oder Rainhard Fendrich gearbeitet.

Der Bandleader Klaus “km special“ Michler machte schon mit Bassgewitter mächtig Dampf und sein letztes Projekt Fuse On ist noch immer in aller Ohren! Er machte sich aber auch als Veranstalter der Konzertreihe „Ferry Jam“ in Lochau einen sehr guten Namen und beschreitet mit seinem ersten (Solo-)Album nun neue Wege auf einem viel höheren Level als jemals zuvor! Keine Frage, als Gitarrist ist er eine Granate, spielt sich gekonnt durch alle möglichen Stile und drückt dennoch jedem Song seinen ureigenen Stempel auf. Also Bandleader holt(e) er sich immer wieder Top-Musiker in diverse Bands und als Komponist beweist er, dass er Songs schreiben kann, die ins Ohr gehen und dennoch künstlerisch auf höchstem Niveau rangieren! Lasst euch dieses Mega-Konzert nicht entgehen! Pflicht-Termin!

Event-Tipp by TOM PROLL

  • km special fusion project
  • Donnerstag, 24. 1. 2019, 20:30 Uhr
  • Spielboden Dornbirn, Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
  • Tickets & Info: www.spielboden.at

Tom
Über Tom 618 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.