STEVE LEE (Gotthard) – In memory of our unforgotten friend

Vor wenigen Tagen jährte sich der Todestag eines der größten Rocksänger aller Zeiten.

Es ist der 5. Oktober 2010. Steve Lee erfüllt sich einen lang gehegten Wunsch. Mit Freunden fliegt er in die Staaten, um mit Motorrädern, die Highways in Nevada und Kalifornien zu befahren. Im Vorfeld kommt es zu einigen Schwierigkeiten, welche den Plan beinahe zum Scheitern bringen. Schlussendlich fahren sie aber doch los. An besagtem Tag befahren sie den Highway Interstate 15 in der Nähe von Las Vegas. Als es zu regnen beginnt, beschliessen sie, kurz stehen zu bleiben, um Regenkleidung anzuziehen. In diesem Moment kommt ein LKW mit Anhänger vorbei. Der Fahrer ist zu schnell unterwegs, der Anhänger schleudert, trifft ein geparktes Motorrad. Dieses fliegt durch die Luft und erschlägt den sympathischen Musiker. Mit nur 47 Jahren stirbt Steve Lee bei diesem unsäglichen Unfall.

Nicht nur die Fans, auch die Musiker der Band Gotthard stehen unter Schockstarre. Nachdem es anfänglich scheint, dass dieser Unfall auch das Ende der Band bedeutet, präsentieren Gotthard aber über ein Jahr danach, im November 2011, ihren neuen Sänger Nic Maeder. Die ersten Konzerte mit Nic werden zu sehr emotionalen Abenden. Auch in den Jahren danach spürt man Steve’s Geist und sein Vermächtnis bei den Konzerten. Die Band widmet ihrem ehemaligen Kollegen Songs und gedenkt Steve gemeinsam mit den Fans.

Am 5. August 2020, dem Geburtstag von Steve Lee geben Gotthard bekannt, dass sie zum zehnten Todestag von Steve ein Album veröffentlichen werden – „Steve LeeThe eyes of a tigerIn Memory of our unforgotten friend“.

Für das Album wurden Gesangsspuren mit der Stimme von Steve Lee herangezogen, Nic Maeder übernahm die Backing vocals und die Band spielte die Instrumente dazu neu ein. Neben Klassikern wie „One Life One Soul“, „Heaven“ oder „Hush“ finden sich auch zwei neue Nummern auf dem Album. Steve Lee intoniert den Survivor-Hit „Eye Of The Tiger“ – diesen Song findet man in einer akustischen und in einer elektrischen Version. Und mit „Tarot Woman“ findet sich auch ein zweiter neuer Song auf dem Album.

Wie die Jungs von Gotthard im Booklet schreiben: „Once again, another magical moment, recording this album was just like all of us sitting in a room together – as it always used to be.”

Für alle Fans dieser erfolgreichen Schweizer Rockband eine super Möglichkeit, Steve zu gedenken – in diesem Sinne – „And then goodbye“!

Story by MICHAEL STECHER

s/w Pictures by Christine Stephan

X-ACT Mastermind Tom Proll am Grab von Steve Lee. Foto: Sylvia Tschopp-Beccarelli
Tom
Über Tom 685 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.