BLUATSCHINK – Ein Jubiläum nach dem anderen bei den Tiroler Dialektmusikern!

Bluatschink – Ein Jubiläum nach dem anderen bei den Tiroler Dialektmusikern: eine Story von MICHAEL STECHER

Das Jubiläumskonzert in Imst im Glenthof zum 30-jährigen Jubiläum der Band musste aufgrund der Pandemie gleich zweimal verschoben werden und fand schlussendlich im August 2021 vor begeistertem Publikum statt.

Im Juli des heurigen Jahres stehen für Toni und Margit gleich mehrere Jubiläen an.

Zum einen feiert Toni einen runden Geburtstag und mit Margit die Silberne Hochzeit. Zum anderen ist es 30 Jahre her, dass Bluatschink das erste Open Air auf der Geierwally-Bühne gespielt haben. Im Rahmen der Präsentation ihrer ersten CD treten Toni Knittel und Peter Kaufmann auf der Geierwallybühne in der Bernhardstalschlucht auf. Begleitet werden sie von Bernie Penzias an der Gitarre, Steve McGowan am Bass, Laszlo Demeter am Schlagzeug, Stephan Wetzel Saxophon, Flöte und Hackbrett, Christian Pichler an den Keyboards und Margit Mages, mittlerweile Knittel, Chorgesang. Am Programm stehen neben den Liedern des Debütalbums mit „Warm in mir“, „Tirol – Starkes Land“ und „Wenn d’r Nebel kinnt“ auch bereits Lieder, die auf der zweiten CD der Band, „Außischreia“ veröffentlicht werden. Der Live-Mitschnitt des Konzertes erscheint auf VHS-Kassette und ist mittlerweile eine gesuchte Rarität unter Bluatschink-Fans.

Beim Jubiläumskonzert am 13. Juli 2023 werden für einige Lieder auch die Musiker des Konzertes von 1993 zu sehen und zu hören sein. Weiters stehen einige Lieder vom Musical „Kaspar und die Wilderer“ auf dem Programm. Dieses Musical, das Toni Knittel geschrieben hat, wurde in den Jahren 2005 und 2006 mit großem Erfolg auf der Geierwallybühne aufgeführt. Unterstützt wird Bluatschink bei diesen Liedern von Peter Kaufmann, der jahrelang mit Toni Knittel gemeinsam das Duo Bluatschink gebildet und sich 2007 aus dem Musikgeschäft zurückgezogen hat.

Für diesen Abend hat Toni Knittel aber noch ein weiteres Highlight angekündigt, nämlich die Premiere des „Blas-Schink“. Viele Fans erinnern sich sicher noch gerne an die CD „Aufstrich“, die im Juli 2015 veröffentlicht wurde und auf der viele bekannte Bluatschink-Hits, aber auch einige neue Lieder gemeinsam mit den K&K Strings aufgenommen wurde – Dialektmusik mit Streichquartett.

Diesmal heißt es „Bluatschink trifft Blasmusik“. Toni Knittel hat einige hervorragende Blasmusikanten ins Lecht’l geholt, um mit ihnen beim Jubiläumskonzert gemeinsam zu musizieren. Für die Arrangements zeichnet sich Johannes Bär aus Vorarlberg verantwortlich, der bereits bei einigen Bluatschink-Konzerten in Elbigenalp umjubelte Gastauftritte hatte.

Aber viel mehr möchte uns Toni Knittel gar nicht verraten. Wer jetzt neugierig geworden ist, es gibt noch einige wenige Restkarten für das Konzert am 13. Juli 2023 unter

www.geierwally.at

Mehr über Bluatschink findet Ihr unter www.bluatschink.at

Tom
Über Tom 747 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.