STEEL PANTHER – „Res-Erections European Tour 2022“ macht am 3.7.2022 im Rathaussaal Telfs Station! Ein Pflichttermin!

Anfang des neuen Jahrtausends sind die Glanzzeiten von Hairmetal, Sleaze Rock oder auch Melodic Rock bereits Jahre vorbei. Grunge und andere Musikrichtungen haben den Sound der 80er zurück gedrängt.

Da beschließen vier Musiker aus dem Großraum Los Angeles den Kids die Musik der 80er wieder zurück zu bringen. Aber nicht nur die Musik, sondern auch das Lebensgefühl, der Look und der Lifestyle sollen ausgiebig zelebriert werden. Als erstes legen sich die Jungs entsprechende Künstlernamen zu – Michael Starr (Vocals), Satchel (Guitar), Lexxi Foxx (Bass) und Stix Zadinia (Drums) gründen Steel Panther. Zu Beginn ihrer Karriere verdienen sie allerdings mehr Geld mit ihren Auftritten als Coverband, als mit eigenen Songs.

2009 erscheint ihr Debütalbum „Feel The Steel“ und steigt auch kurzzeitig in die Charts ein. Dass das Album aufgrund seiner obszönen Texte in den Staaten mit dem „Parental Advisory“ – Sticker versehen werden muss, ist von der Band sicher beabsichtigt und trägt weiter zu ihrem Image bei. Steel Panther finden viele Fans, die sie bei ihren Konzerten entsprechend feiern, es gibt aber auch einige Rockfans, die Steel Panther nur für eine 80er-Parodie halten. Den Erfolg der Band kann das aber nicht aufhalten.

Auch mit dem Nachfolgealbum „Balls Out“ provozieren Steel Panther wieder, diesmal nicht nur mit den Texten ihrer Songs, sondern auch mit dem Cover, welches ein leicht bekleidetes Mädchen zeigt, das Liebeskugeln zwischen ihren Beinen hält. Weitere Alben wie „All You Can Eat“ oder „Lower The Bar” auf denen Steel Panther ihrem Stil treu bleiben folgen.

Live feiern sie ihr Motto – Sex, Drugs and Rock’n’Roll – ausgiebig. So holen sie weibliche Fans auf die Bühne, die zu den Songs tanzen und sich nicht selten eines Teils ihrer Kleidung entledigen. Die Ankündigungen zu den einzelnen Songs sind meist nicht jugendfrei und gespickt mit Comedy-Einlagen, wo sich die Musiker gegenseitig auf den Arm nehmen. Die Kalifornier begeistern bei ihren überzeugenden Live-Shows mit fetten Riffs und süffisant-ironischen Texten, die die Grenzen des vermeintlich guten Geschmacks ausloten und mit deren Übertretung bewusst kokettieren.

 

Immer wieder bauen sie aber auch Coversongs in ihre Setlist ein und parodieren andere Rockmusiker wie zum Beispiel Ozzy Osbourne, Vince Neil oder auch Van Halen oder Def Leppard. Dies geschehe aber laut Satchel stets mit einem Augenzwinkern, weil sie die parodierten Musiker schätzen und deren Musik lieben.

Im Sommer des letzten Jahres gibt die Band bekannt, dass der Bassist Lexxi Foxx die Band verlassen hat. Gerüchten zufolge soll er der Musik den Rücken gekehrt und einen Schönheitssalon für Hunde eröffnet haben – Rock’n’Roll eben. Mit Rikki Dazzle haben sie bereits einen Nachfolger gefunden, der im Herbst des letzten Jahres auch bereits bei einigen Konzerten in den Staaten mit der Band auf der Bühne stand.

Im Rahmen ihrer „Res-Erections Tour“ gastieren STEEL PANTHER nun auf Einladung des Kulturvereins TELFS LEBT erstmals live in Tirol – unter Garantie ein Abend, den man so schnell in „Telfs RockCity“ nicht vergessen wird.

Tipp an alle Rockfans – rasch Tickets besorgen! Hingehen und abrocken!

Concert Pflichttermin-Tipp by MICHAEL STECHER

Titelbild by Jüx Hummer

Tickets: www.telfslebt.at

Infos: www.steelpantherrocks.com

Tom
Über Tom 709 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.