NEWS Short Cuts September 2016: Heaven Below, Bail, Bruce Springsteen, Porn To Hula, Existance, Matt Boroff, Nothgard, Ecliptica, Angry Nation

Es gibt wieder jede Menge News, die wir euch mal so auf die Schnelle ans Herz legen wollen! Man merkt an den zahlreichen Veröffentlichungen, das wir in Sauseschritten Richtung Hauptgeschäft Weihnachten gehen!

0f894356-9e87-4c0f-8b82-9c019e5ff238

HEAVEN BELOW ist eine Band, die aus folgenden Musikern besteht: Union Underground/Lita Ford-Gitarrist Patrick Kennison (Vocals & Guitars), Lucas Kanopa (Guitars), John Younger (Bass) und Shad Wilhelm (Drums). Sie veröffentlichen ihr neues Album „Good Morning Apocalypse“ via David Ellefson’s EMP Label Group/eOne (USA) und SPV (Europe) am Freitag, 14. Oktober 2016„Good Morning Apocalypse“ ist das mittlerweile dritte Album und diesmal haben die Jungs ein Konzept-Album mit 12 neuen Songs zusammengebastelt. Als Gäste lieferten Lita FordJason McMaster (Dangerous Toys, Broken Teeth, Watchtower), Udo Dirkschneider (U.D.O.Accept) und Kobra Paige (Kobra and the Lotus) hörenswerte Parts ab!

bail_superscar-250x248

Die süddeutschen Indie-Rocker BAIL gehen mit ihrem neuen Album „„Superscar““ auf einen Erkundungstrip in die Untiefen des menschlichen Gewissens. Zwischen Hymnen und Abgründen berichten sie von ihren persönlichen Geschichten und erschaffen so ein bemerkenswert düsteres Rock Epos mit New Wave-Einflüssen, in dem Klaus Bieler‘s einprägsame Stimme Gänsehaut verleiht. Vereint man schließlich die Begriffe ‘melancholisch‘ und ‘independent‘ zu einem Wort, erhält man ‚melancholipendent‘, was unter Vorbehalt wohl die zutreffendste Beschreibung für die Musikrichtung der Band ist. Insgesamt vereinen sich die zwölf im Neuwerk Studio aufgenommenen und von André Horstmann produzierten Songs zu einem ästhetisch eindrucksvollen Werk. „„Superscar““ erscheint am 7.10.2016 über N13 Music und wird mit seiner kraftvollen Präsenz nicht nur Fans von The Smiths, The Smashing Pumpkins oder Coldplay in Trance versetzen, sondern durchaus auch Fans anderer Stilrichtungen in seinen Bann ziehen.

image002

Mit „Chapter And Verse“ erscheint – als offizieller „Audio Companion“ zur Autobiografie „Born To Run“ – am 23. September ein Album mit achtzehn Songs aus BRUCE SPRINGSTEEN’s Karriere. Der Longplayer enthält Aufnahmen aus den Jahren 1966 bis 2012, fünf der achtzehn Stücke sind bislang unveröffentlicht. Springsteen selbst wählte die Lieder passend zu den Themen und Abschnitten der Autobiografie. Die ersten beiden Stücke der Compilation stammen von The Castiles, wo Springsteen als Teenager sang und Gitarre spielte. Den Abschluss bildet der Titelsong aus dem 2012 erschienen Album „Wrecking Ball“. Die Songs folgen seinem musikalischen Werdegang von den Anfangstagen an, parallel zu den Geschehnissen im Buch. Bei den Aufnahmen von Steel Mill und der Bruce Springsteen Band wirken Musiker mit, die später Teil der E Street Band wurden. Die Solo-Demos von „Henry Boy“ und „Growin‘ Up“ wurden 1972 aufgenommen, kurz bevor Bruce Springsteen die Arbeiten an seinem Debütalbum „Greetings From Asbury Park, N.J.“ begann. „Chapter And Verse“ erscheint als CD und Doppel-LP, und wird als Download und Stream erhältlich sein. Das Album enthält Songtexte und seltene FotosBruce Springsteen’s fesselnde, 700 Seiten umfassende Autobiografie „Born To Run“ erscheint weltweit am 27. September 2016 als Hardcover, E-Book und Hörbuch. Im deutschsprachigen erscheint das Buch bei Heyne, gelesen wird das Hörbuch von Thees Uhlmann. Springsteen hatte die Autobiographie in den vergangenen sieben Jahren persönlich verfasst. Die Arbeiten daran begannen 2009 nach dem Auftritt der E Street Band in der Halbzeitpause des Super Bowls.

Das Tracklisting:

  •  1. „Baby I“The Castiles (recorded May 2, 1966, at Mr. Music, Bricktown, NJ; written by Bruce Springsteen and George Theiss; previously unreleased)
  • 2. „You Can’t Judge A Book By The Cover“The Castiles (recorded Sept. 16, 1967, at The Left Foot, Freehold, NJ; written by Willie Dixon; previously unreleased)
  • 3. „He’s Guilty (The Judge Song)“Steel Mill (recorded Feb. 22, 1970, at Pacific Recording Studio, San Mateo, CA; previously unreleased)
  • 4. „Ballad of Jesse James“The Bruce Springsteen Band (recorded March 14, 1972, at Challenger Eastern Surfboards, Highland, NJ; previously unreleased)
  • 5. „Henry Boy“ (recorded June 1972, at Mediasound Studios, New York, NY; previously unreleased)
  • 6. „Growin‘ Up“ (recorded May 3, 1972, at Columbia Records Recordings Studios, New York, NY; previously appeared on „Tracks“)
  • 7. „4th of July, Asbury Park (Sandy)“ (1973, „The Wild, The Innocent & the E Street Shuffle“)
  • 8. „Born to Run“ (1975, „Born to Run“)
  • 9. „Badlands“ (1977, „Darkness on the Edge of Town“)
  • 10. „The River“ (1980, „The River“)
  • 11. „My Father’s House“ (1982, „Nebraska“)
  • 12. „Born in the U.S.A.“ (1984, „Born in the U.S.A.“)
  • 13. „Brilliant Disguise“ (1987, „Tunnel of Love“)
  • 14. „Living Proof“ (1992, „Lucky Town“)
  • 15. „The Ghost of Tom Joad“ (1995, „The Ghost of Tom Joad“)
  • 16. „The Rising“ (2002, „The Rising“)
  • 17. „Long Time Comin'“ (2005, „Devils & Dust“)
  • 18. „Wrecking Ball“ (2012, „Wrecking Ball“)

ocjaniz

PORN TO HULA: Fünf Jahre nach ihrem letzten Album legt die oberösterreichische Heavy Rock-Band mit ihrem neuen Studioalbum „Big Cups’n’Refills“ nach. Der Sound der neuen Produktion zeichnet sich durch harte, jedoch gleichzeitig rhythmisch verspielte Riffs, vermischt mit dramatischen Refrains aus. Besonders hervorzustechen gelingt es der LP allerdings durch geniales Songwriting. Die Texte greifen auf sarkastisch verspielte Weise Themen wie Liebeserklärungen an das Higgs Boson und den (tödlichen) Charme der Ozeane auf. Auch ein Musikvideo zum Song „Nazi Saucers From Outer Space“ aus dem Album „Big Cups’n’Refills“, welches bereits am 09.09.2016 erschienen ist, kann man bereits bewundern. Das erste Musikvideo der Linzer Band präsentiert sich als Kunstprojekt und besticht durch abstraktes Storytelling auf hohem Niveau trotz eines geringen Budgets.
528b1975-221f-4856-8169-c56d04fa31a2
EXISTANCE, die französischen Heavy-Metaller, melden sich zurück mit ihrem Album „Breaking The Rock“. Dieses 100%ige Metal-Album wird am 15.10.2016 via Black Viper Records veröffentlicht. Knackige Riffs, metallische Rhythmen und treibende Drums sind die Markenzeichen der Franzosen. Aber auch eingängige Lyrics und erstklassige Gitarren-Solos zählen zu den Trademarks von Existance. Besonders Sänger Julian Izard macht klar, dass er mit den besten Metal-Sängern locker mithalten kann. Die Band hat sich ganz klar dem Geiste der 80er Metal-Bewegung verschrieben, weshalb Fans von Judas Priest, Iron Maiden und Saxon diese französischen Überflieger nicht aus den Augen verlieren sollten.
image_large

Das neue Album „Grand Delusion“ des Alternative Rock-Musikers MATT BOROFFerscheint am 30.9.2016. Der in Vorarlberg beheimatete Alternative Rocker aus New Jersey veröffentlicht sein neues Album „Grand Delusion“,das in den 11AD Studios in Hollywood produzierte Werk umfasst ein breites Spektrum an kreativen Einflüssen. Durch die Produktion von Alain Johannes (Queens Of The Stone Age, Them Crooked Vultures) und Features von Jack Irons (Pearl Jam, Red Hot Chili Peppers) und Mark Lanegan (QOTSA) ist von schweren apokalyptischen Sounds, bis zu gefühlvollem Fingerpicking alles dabei. Dem Künstler ist es hier gelungen, sein Können als genialer Allrounder unter Beweis zu stellen.

NOTHGARD: Die 2008 von Sänger und Leadgitarrist Dom R. Crey, der auch bei den Chartstürmern Equilibrium filigran in die Saiten haut, gegründeten Nothgard ziehen seit der Veröffentlichung ihre Debüts „„Warhorns Of Midgard““ vor fünf Jahren eine Erfolgsspur hinter sich her. Mit technisch hochklassiger Gitarrenarbeit sowie der epischen Orchestrierung ihres melodischen Death Metals begeistern sie sowohl Fans als auch Kritiker. Spätestens seit dem 2014 erschienenen zweiten Album „„Age Of Pandora““, einem epischen Meilenstein voller einprägsamer Melodien samt Einflüssen aus der Neo-Klassik und dem Folk Sektor, sind die bayrischen Todesblei-Virtuosen in der ersten Liga angekommen. Dass ihnen das nicht reicht, wird ihr neues Meisterwerk „„The Sinner’s Sake““ beweisen, mit dem sie dem Pfad hinauf auf den Epic Melodic Death Metal Thron weiter verfolgen. Für die notwendige Unterstützung haben sie sich jetzt der NoiseArt Records Familie (u.a. Suicidal Angels, Winterstorm, Mercenary) angeschlossen. Angefangen mit einem imposanten Blockbuster-Intro setzt sich „„The Sinner‘s Sake““ als fantastischer Gigant in Bewegung. Tödliche Riffs treffen auf verspielte, sofort ins Ohr springende Leadgitarren, während die epische Orchestrierung für eine cineastische Gänsehaut-Atmosphäre sorgt. Ergänzt um die rauen Vocals von Dom R. Crey, erschaffen Nothgard ein gleichzeitig stürmisch-spektakuläres wie erhaben-stimmungsvolles Klangbild. Aufgenommen und gemixt wurde „„The Sinner‘s Sake““ von der Band höchstselbst. Für eine weitere besondere Note sorgt die hochkarätige Gästeliste auf dem Album. So geben sich keine Geringeren als Gitarren-Virtuose Jeff Loomis (Arch Enemy, Nevermore, Conquering Dystopia), Jen Matura (Evanescence) sowie Robert ’Rose’ Dahn (Equilibrium) die Ehre und drücken den Songs eindrucksvoll ihren jeweiligen Stempel auf. Bevor das mächtige neue Album am 23.09.2016 erscheint, wird das brandneue aufwändige Musikvideo zum Song „„Draining Veins““ auf die Metal-Welt los gelassen. In beeindruckenden und spektakulären Bilder haben Nothgard die Story des Songs verpackt. Ein spezielles Highlight ist sicher der Gastauftritt von Evanescence-Gitarristin Jen Majura, die hier als weibliche Hauptrolle auch ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellt und in die Fänge eines mörderischen Psychopathen gerät. In einer morbiden Tischszene beweist Jen in einem kurzen Gesangsduell, dass sie auch stimmlich durchaus Talent hat. Gedreht von ihren Freunden der ’Motion Bakery’, hat „„Draining Veins““ alles, um in der Szene wie ein gewaltiger Meteorit einzuschlagen!

slider_ecliptified3

Die österreichische „Metal’n’Roll“-Band ECLIPTICA geht im Herbst auf große „Get Ecliptified“-Österreich-Tour, hier die Termine:

  • 01.10.2016, Oslip, Cselly Mühle  (Support: Bulletride)
  • 14.10.2016,  Salzburg, (Support: Mark.)
  • 15.10.2016, Innsbruck, Livestage (Support: Under Jolly Roger)
  • 21.10.2016, Velden, Bluesiana (Support: Pain Is)
  • 22.10.2016, Graz, Club Wakum (+ local support)
  • 29.10.2016, Wien, Replugged (Support: Blacktrain)

angry-nation1-300x268

ANGRY NATION ist ein brandneues Projekt aus Österreich. Die Band stammt aus Wiener Neustadt, Niederösterreich und ihr Debutalbum „The Fail Decade“ umfasst 11 Songs. Am besten könnte man Angry Nation unter Thrash Metal einordnen, auch wenn es gelegentliche Ausflüge ins Klassische oder auch zum Extrem Metal gibt.