CHARLES AZNAVOUR – 9.12.2017, Wien, Stadthalle (Foto-Reportage)

Der 93-jährige armenisch-französische Chansonnier trat in der Stadthalle auf und begeisterte sein Publikum! „In einer fernen Zeit, da unser Künstler auch schon kein Kind mehr war, hatte er eine Abschiedstournee angesetzt. Allerdings wollte diese kein Ende nehmen, worauf es Charles Aznavour – wohl angesichts seiner dauerguten Form – aufgab, Konzertreisen mit dem Begriff „Abschied“ zu behelligen.“ schrieb Der Standard und weiter: „Wer den schlanken Herrn in der Stadthalle bei seinem pausenfreien sprechgesanglichen Exkursen beobachtet, kann nur von einer Neudefinition dessen, was Alter genannt wird, berichten. Aznavour ist 93 plus etwa sieben Monate. 93 ist – dank Aznavour also – das neue 60, vielleicht noch ein paar Jahre weniger. Außer einem bei Textstellen hilfreichen Teleprompter, den er zwischendurch dann aber gerne verspottet, ist von Altersmilde – sich selbst gegenüber – nichts zu bemerken.“ (Das komplette Review ist nachzulesen unter: Charles Aznavour in Wien – wenn die Zeit stillsteht von Ljubisa Tosic)

25287132_10210626708731522_1125968968_n

„Charles Aznavour, der Star, der unfassbare 200 Millionen Platten verkauft hat, stellt sich nicht einfach auf die Bühne und lässt sich feiern – seine Chansons sind immer noch eindringliche Darbietungen, der Sänger und Autor lebt sie für sein Publikum. So etwa bei “Sa Jeunesse”, das er in zwei Teile zerlegte: Die ersten Strophen rezitierte er allein, erst danach folgte der Umstieg in die Bandbegleitung. Mit “Mes Amis, mes amours, mes emmerdes” startete dann das langandauernde Hit-Finale des Abends. Ganz grandios auch sein englischsprachiger Erfolg “She”; und natürlich der melancholische Walzer “La Boheme”Charles Aznavour mit Standing Ovations in Wien: Zum Schluss riss es die Fans endgültig von den Sesseln, als der 93-Jährige singend aus der Bühne raustänzelte, nur um postwendend mit offenen Armen zurückzukehren und die Standing Ovations zu genießen – ausgezeichnet! Apropos: Charles Aznavour war übrigens schon am Samstagvormittag in Wien ausgezeichnet worden – er hatte den „Goldenen Rathausmann“ erhalten, die Miniatur des Wächters der demokratischen Werte auf der Rathausturmspitze. Der nur 1,60 Meter große – nein: hohe – Chansonnier war da um ein Bonmot nicht verlegen: “Ein kleiner Mann mit großer Aufgabe: Das gefällt mir.” Aznavour ist Kind einer armenischen Familie, die 1915 vor dem Völkermord des Osmanischen Reiches nach Frankreich geflüchtet war, und wuchs im damals armseligen Quartier Latin in Paris auf“ schrieb Vienna.at aka Vienna Online auf deren Homepage gleich nach dem Konzert. Die komplette Kritik findet ihr HIER!

25287340_10210626708851525_1245212875_n

Und die renommierte Wiener Zeitung schrieb gar: „Der Mann, der sich lieber „betagt“ als alt nennt, ist unter den 93-Jährigen der wohl beste Sänger der Welt. Und auch wenn er seiner Lebensreife mittlerweile mit drei Telepromptern und einem Sessel Tribut zollt, nimmt er diese doch nur selten in Anspruch und gestikuliert stattdessen lieber lebhaft (etwa in „La bohème“) oder tanzt ein paar Trippelschritte (wie beim mitreißenden Rausschmeißer „Emmenez-moi“). Und dazwischen fährt er immer noch seine ganze Inbrunst auf. Ob beim Welthit „She“, der rührenden „La mamma“ oder der bitteren Lebensweisheit „Il faut savoir“: Aznavour berückt bis heute mit einer Mitteilungskraft, die zwischen Pathos und Plauderton, Hymnus und Hintersinn changiert. Zugaben gibt es wie gewohnt keine; die Standing Ovations sind dennoch würdig und recht.“ Die ganze Kritik kann man HIER nachlesen! Geschrieben hat das tolle Konzert-Review Christoph Irrgeher.

25188502_10210626708811524_860593398_n

Und all diese tollen Reviews haben eines gemeinsam: sie verwendeten Fotos von X-ACT-/APA-Fotograf Herbert P. Oczeret. Und unser aller Herbert hat natürlich noch ein paar Fotos mehr vom legendären Charles Aznavour in der Wiener Stadthalle bei diesem denkwürdigen Konzert geschossen, die wir euch auf gar keinen Fall enthalten wollen:

25188493_10210626708651520_1511302610_n

25188582_10210626708771523_212022058_n

25276406_10210626708691521_1119036961_n

Foto-Reportage by HERBERT P. OCZERET

All Pics: © 2017 Herbert P. Oczeret. All rights reserved!

Tom
Über Tom 453 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.