BLACK DIAMONDS – „Live In Nottingham“ (CD-Review)

Die Schweizer Vorzeige-Melodic-Rocker Black Diamonds spielten Ende letzten Jahres eine tolle und erfolgreiche Europa-Tournee als Support-Act der schwedischen Melodic-Kings H.E.A.T.. Was die Jungs dabei so erlebt haben, kann man angesichts der tollen und witzigen Foto-Collagen im Booklet erahnen und als sie dabei im englischen Nottingham Station machten, haben sie das Konzert ganz einfach mitgeschnitten. Und nun liegt die CD „Live In Nottingham“ vor und begeistert schon mal mit einem lässigen Cover und liebevoll zusammengestelltem Booklet. Aber hören wir uns das Album mal etwas näher an!

Applaus, hörbar tolle Stimmung und als Opener gleich mal den Knaller „We Want To Party“ (vom Debut-Album „Perfect Sin“), der den Briten gleich mal einen ordentlichen Mittelscheitel zieht! Heureka! So stellt man sich den Opener eines anständigen Rock-Konzerts vor! Klar, dass schon das Ende des ersten Songs im Applaus untergeht. Also legen die Schweizer Rock-Granaten noch ein Schäufelchen nach und drücken den Briten ihren Kracher „Romeo & Juliet“ vom letzten Album „Once Upon A Time“ aufs Auge und vor allem auf die Ohren! Die Gitarristen solieren entfesselt und der Sound kommt fett rüber, es fetzt und kracht an allen Ecken und Enden. Cooles Feeling auch seitens der Band, lässige Ansagen und dann vom Debut-Album der Hammer „Judgement Day“. Mein lieber Scholli, das geht ebenfalls ab, was der Kasten hergibt! Danach „Love Stick Love“ vom zweiten Album, auch da werden keine Gefangenen gemacht! Gnadenlos rockt der Song ab, dass echt nichts anbrennt. Gitarren heulen, Riffs brettern und eine Rhythm Section, die alles in Grund und Boden nagelt. Und dann hätten wir dann noch steile Leadvocals und amtliche Chöre! „I’ll Be OK“ – ebenfalls vom Debut – reiht sich nahtlos in die bislang coole Setlist ein. Speziell der Refrain krallt sich fest und die markanten Riffs kommen einmal mehr gnadenlos aus den Boxen! Der nächste Song, „Thrillride“, stammt wieder vom 2. Album, ebenso wie „Vampires Of  The Night“, der übernächste Song. Auch diese beiden Nummern kommen pippifein aus dem Geböxe! Alle Achtung!

„Hands Of Destiny“ vom Album „Perfect Sin“ begeistert mit tollem Gesang, ehe die rotzig frechen Gitarren wieder abfegen. Und dann beschliessen sie ihr geiles Set mit dem uralt Rock’n’Roll-Klassiker „Rock’n’Roll Music“ in einer heftigen Rock-/Punk-/Metal-Version inklusive bluesigem Schluss-Intermezzo, kurzer Bandvorstellung und Vollgas-Finale! Applaus de Luxe! Mann oh Mann, das geht aber echt ab, tolles Live-Album mit erstklassiger Songauswahl und lässiger Live-Atmosphäre! Als erster Bonus-Track kommt dann „First Strike“, ein neuer und bislang unveröffentlichter Song, der alle Qualitäten der Band genial ausspielt! Flotte Riffs und Chöre zum Niederknien! Der zweite Bonus-Track ist ebenfalls unveröffentlicht. „Lined-Up Jars“ ist ein würdiger Abschluss eines mehr als gelungenen Releases!

Da haben die vier Schweizer Überflieger aber wieder ein hammerstarkes Album in Stein gemeisselt, lassen Fans und Friends an ihren impulsiven und energiegeladenen Live-Shows eindrucksvoll teilhaben und bedienen ihre Fans gleich auch noch mit zwei neuen Studio-Songs! Aber man sollte schnell sein und sich dieses einmalige Live-Album über den Fan-Shop der Black Diamonds sofort bestellen, denn das gute Stück ist eine Limited Edition (1.000 Stück!), enthält zusätzlich einen Gratis-Sticker und ein Gratis-Gitarren Pick! Very well done, boyz from the fabulous Swiss Rheintal!

Rating: 9 von 10 Punkten!

CD-Review by TOM PROLL

Zu bestellen via Black Diamonds Shop

Tom
Über Tom 554 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.