CIELA – „Obahelle“ (Interview zum neuen Album)

Ciela wurden bereits 1989 im Tiroler Zillertal gegründet und sind nicht nur in ihrer unmittelbaren Heimat Kult. Live Auftritte mit Künstlern wie Rainhard Fendrich, Hans Söllner oder auch Kurt Ostbahn trugen weiter zum Kultstatus bei. Die Band kann auf eine sehr bewegte Geschichte mit wechselnder Besetzung zurückblicken und hat im Oktober 2018 mit „Obahelle“ ihre neue CD veröffentlicht. Aus diesem Anlass haben wir einem der Gründungsmitglieder, Roland Brandner, einige Fragen gestellt.

X-ACT: Euer letztes Album „Ausbadamaus“ ist 2014 erschienen. Was hat sich seitdem bei Ciela getan?

Roland: „Unser damals neuer Sologitarrist quittierte schon nach eineinhalb Jahren wieder seinen Dienst bei Ciela, die Band stand kurz vor dem „Aufhören“, wir hatten Glück dass Ex-Serenity Sologitarrist Tom Buchberger uns 2015 zusagte und seither geht es wieder aufwärts.“

X-ACT: Eure neue CD „Obahelle“ wurde von euch vor einigen Wochen im Zillertal live präsentiert. Wie waren die Reaktionen eurer Fans auf das neue Album?

Roland: „Die Reaktionen waren für uns überwältigend, unzählige Zugaben, eine volle Festhalle (700 Leute!) in Schlitters im Zillertal und über 100 verkaufte Tonträger an diesem Abend.“

X-ACT: Wie sind die Songs für euer neues Album entstanden? Schreibt ihr die Lieder gemeinsam?

Roland: „Das ist meistens ein Prozess über mehrere Jahre, die Nummern, die für eine CD in Frage kommen, kristallisieren sich im Laufe der Probenarbeit heraus. Wir schreiben die Songs nicht gemeinsam, Percussionist und Sänger Peter Fankhauser hat 3 Nummern beigesteuert, den Rest meine Wenigkeit. Die Lieder werden der Band mit Akustikgitarre vorgespielt und dann eingeprobt. In diesem Fall hat unser Sologitarrist Tom Buchberger alle Titel arrangiert und die Hälfte der gesamten Produktion in seinem Homestudio finalisiert. Er ist ein Meister seines Faches, das hört man vor allem an der Tonqualität und der ausgezeichneten Gitarrenarbeit, also einfach ausgedrückt – Ciela’s Glückfall.“

X-ACT: Wie würdet ihr euren Stil beschreiben? Kannst du unseren Lesern einige der neuen Lieder näher vorstellen?

Roland: „Unser Stil geht quer durch den „Gemüsegarten“ – Rock, ein bisschen heavy, Folk, Reggae, Pop etc., z.B. der Opener unserer neuen CD, „Hausmoaschta“ beschreibt den Alltag eines Hausmeisters und zwar stellvertretend für alle Jobs, die „Geschwindigkeit“ die heutzutage in fast allen Berufen vorherrscht und uns Menschen meistens nicht so gut bekommt, wird auf satirische Weise beschrieben. Der 3. Song, „Da Chef“ beschreibt Drogensucht, aber nicht mit erhobenen Zeigefinger. Das Schlusslied „Hol mi o‘“ ist wie auf allen unserer 6 Tonträger eine langsame Ballade und handelt von zwischenmenschlichen Problemen.“

X-ACT: Wie seid ihr auf den Titel eurer neuen CD gekommen?

Roland: „Wir machen da schriftliches „Brainstorming“ und da ist „Obahelle“ rausgekommen.“

X-ACT: Seit einiger Zeit seid ihr mit dem Ciela Acoustic Programm unterwegs. Was können sich Musikfans darunter vorstellen

Roland: „Wir spielen da schon in voller Besetzung, aber mit Akustikgitarren, wir haben da eine alte, aber sehr gut klingende Tonanlage und damit können wir in kleineren „Locations“ auftreten, sonst hätten wir viel zu wenige Auftritte.“

X-ACT: Wie schwierig ist es für eine Band bei uns in Tirol, aber auch in den anderen Bundesländern und im benachbarten Ausland Konzerte geben zu können?

Roland: „Bei uns ist es noch viel schwieriger mit unserem Zillertaler Dialekt, also wir kommen leider nicht oft raus aus unserem Tal. Unser Glück, es ist unser Hobby und wir müssen nicht davon leben.“

X-ACT: Euer letzter Neuzugang Tom Buchberger hat ja eine ziemlich rockige Vergangenheit. Kannst du ihn unseren Lesern kurz vorstellen?

Roland: „Wie schon erwähnt ist Tom ein Glücksfall für uns, er hat viele Jahre die erfolgreiche Tiroler Formation Serenity mitgeprägt, er ist ein „Tausendsassa“, spielt hervorragend Gitarre, macht unsere Homepage, hat auch das Booklet von „Obahelle“ in Eigenregie gestaltet und ist bei unseren Akustikauftritten auch unser Tonmeister.“

X-ACT: Nächstes Jahr habt ihr ja euer 30-jähriges Bandjubiläum. Habt ihr da was Besonderes geplant?

Roland: „Ein riesengroßes Zeltfest, nein Spaß beiseite, wir haben bis jetzt noch nichts geplant, halten auch nicht allzu viel von Jubiläen.“

X-ACT: Wie hat sich in deinen Augen die Musikszene in Tirol in den letzten dreißig Jahren entwickelt?

Roland: „Es hat sich meiner Meinung sehr viel getan, es geht munter aufwärts in der Szene, ambitionierte Bands sind am Werk, nur die Auftrittsmöglichkeiten speziell am Land wären ausbaufähig.“

Danke für Deine Zeit und viel Erfolg mit Eurer neuen CD.

Interview by MICHAEL STECHER

Eingespielt wurde die neue CD in folgender Besetzung:

Roland Brandner – Sänger und Gitarrist sowie Gründungsmitglied

Peter Fankhauser – Sänger, Percussion, Synthie und ebenfalls von Anfang an dabei

Berni Leitner – Bass und seit 2004 bei Ciela

Michael Eberharter – Schlagzeug und seit 2008 bei der Band

Tom Buchberger – Gitarre, seit 2015 bei Ciela

Tom
Über Tom 585 Artikel
X-ACT Music Magazine - Gründer, Erfinder, Herausgeber, Medieninhaber, Chefredakteur, Design, Logo-Creator. Sonst noch: Gitarrist, Composer, Arranger, Producer, Bandleader.